Jüdische Gemeinde Potsdam



Größere Kartenansicht

Juden in Potsdam:

In Potsdam gibt es zwei jüdische Gemeinden. Eine wird vom Zentralrat der Juden in Deutschland vertreten, sie wird von einem Rabbiner der Bewegung Chabad Lubawitsch betreut und hat heute etwa 350 Mitglieder. Die zweite Gemeinde ist vom Zentralrat unabhängig und nennt sich Gemeinde gesetzestreuer Juden. Zudem ist Potsdam Sitz des liberalen Abraham-Geiger-Kollegs, des bislang einzigen Rabbinerseminars im Deutschland der Nachkriegszeit. Die Alte Synagoge in Potsdam wurde während der Pogrome der Reichspogromnacht 1938 geplündert. Endgültig zerstört wurde das Gebäude aufgrund der Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg. Seitdem gibt es keine Synagoge mehr in Potsdam, ein Neubau wird diskutiert (Stand 2007). Im Rahmen der Neugestaltung der Potsdamer Mitte gilt als voraussichtlicher Errichtungsstandort die Schlossstraße 1, an deren Stelle sich zurzeit noch ein Bürohaus befindet.

Quelle: wikipedia


Bücher:

Mehr zum Judentum: